Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ärger mit SuMa Wasserbetten - "Platin Dual" starker chemischer Geruch

  1. #1
    Texasranger ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    18.03.2020
    Ort
    Essen
    Beiträge
    3

    Standard Ärger mit SuMa Wasserbetten - "Platin Dual" starker chemischer Geruch

    Hallo,

    wir benötigten aufgrund eines nicht reparablen Defekts kurzfristig neue Wasserkerne für unsere Wacore-Wasserbetten. Weil unser früherer Fachhändler nicht mehr existiert und auch die uns sonst bekannten Geschäfte in und um Essen/Ruhrgebiet nicht mehr bestehen, sind wir über das Internet auf die SuMa Wasserbetten GmbH in Bochold gekommen. Wir haben uns vor Ort beraten lassen und die Kerne ausprobiert. Aufgrund des guten Eindrucks haben wir uns dann für das Topprodukt des Hauses, zwei Wasserkerne der Platin-Linie mit FX9-Beruhigung sowie eine Sicherheitswanne und einen Topliner entschieden und die Sachen gleich mitgenommen.

    Schon beim Auspacken haben wir festgestellt, dass die Wanne und die Kerne extrem chemisch rochen, sind aber davon ausgegangen, dass es sich um einen typischen Neugeruch handelt, der in Kürze vergeht, obwohl wir dies von keinem der Wasserbetten in der Familie kannten. Wir haben die Wanne und die Kerne aufgrund des absolut unerträglichen Geruchs über Nacht auslüften lassen und am Folgetag befüllt, obwohl sie immer noch extrem stark rochen.

    Das war ein großer Fehler: Der Gestank ist in den vergangenen fast 4 Wochen (!) zwar etwas schwächer geworden, aber nicht verschwunden. Die Kerne riechen nach unserer Meinung und auch der Meinung anderer Personen unzumutbar. Wir schlafen seit mehr als drei Wochen nicht mehr in den Betten, sondern im Gästezimmer, denn wir hatten morgens Kopfschmerzen, brennende Augen und einen chemischen Geschmack in Mund, Nase und Hals.

    Auf unsere Reklamation hat uns SuMa empfohlen, die Kerne über mehrere Tage auf 34 Grad aufzuheizen und immer wieder aufgedeckt ausgasen zu lassen. Dies haben wir eine Woche getan. Es hat in der Zeit im Schlafzimmer massiv gestunken und einen kleinen Effekt gehabt, der Geruch ist allerdings immer noch so stark, dass wir nicht in den Betten schlafen können und wollen.

    Auf unsere Bitte, uns ein Toxproof- oder Oeko-Tex-Zertifkat, das Ergebnis einer Materialuntersuchung o.ä. oder zumindest eine Herstellererklärung betreffend den Wasserkern, der keinerlei Herstellerangaben, Siegel o.ä. aufweist, zu überlassen, um unsere großen gesundheitlichen Bedenken auszuräumen, ist SuMa übrigens nicht eingegangen. Leider haben wir nicht schon vor dem Kauf auf entsprechenden Nachweisen bestanden. Nach Aussage von SuMa wird als Weichmacher ausschließlich Mesamoll II von Lanxess verwendet.

    Auf unsere weiteren Beschwerden hin hat SuMa uns schließlich einen Monteur vorbeigeschickt, der sofort behauptet hat, er rieche überhaupt nichts(anders als wir und zahlreiche Besucher, denen wir die Betten vorgeführt haben).
    SuMa hat nun empfohlen, die Betten jeweils tagsüber voll aufzuheizen und komplett aufzudecken, d.h. jeweils Decken, Bettlaken, Topliner und Bezug runterzumachen. Wie lange wir das noch machen sollen, hat man uns nicht mitgeteilt. Wir empfinden dies nach 4 Wochen einschließlich einer "Heizwoche", ohnehin als völlig branchenunüblich und aufgrund des Aufwands auch gänzlich unzumutbar. SuMa verweigert jedoch kategorisch die von uns geforderte Rücknahme der Kerne.

    Wir würden uns freuen, wenn sich "Branchenkenner" aus dem Forum zu unserem Problem äußern könnten, ggf. auch in Verbindung mit Lösungsvorschlägen. Vielleicht kann uns auch jemand auch einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Wasserbetten benennen und ggf. ein Labor, welches die Folie analysieren kann. Bisher habe ich nur eine Sachverständige in Königswinter ausfindig machen können. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Sachverständigen?

    Wenn sich SuMa nicht noch besinnt, werden wir den Rechtsweg beschreiten und ein selbständiges Beweisverfahren einleiten.

    Herzliche Grüße

    Texasranger

  2. #2
    Texasranger ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    18.03.2020
    Ort
    Essen
    Beiträge
    3

    Standard

    Sehr schade, dass es bisher zwar zahlreiche Zugriffe auf das Thema, aber keine Rückmeldungen gibt! Ich hoffe "schlafen-aktuell" ist nicht wörtlich zu nehmen!

    Wir haben nämlich noch viele Fragen:

    1. Handelt es sich um ein Problem, welches bei SuMa Wasserbetten häufiger auftritt?
    Ich habe diese zwei Kunden im Forum gefunden:

    Starker Gummi/Lösungsmittelgeruch bei SuMa Wasserbettmatratze


    2. Tritt dieses Problem auch bei anderen Herstellern auf? Wenn ja, bei welchen?

    3. Was ist die Ursache des Geruchs? Ist Mesamoll II ursächlich oder ein anderer Inhaltsstoff? Wenn ja, welcher? Wie sieht es mit der Gesundheitsgefahr aus?

    4. Wie lange hält der Zustand in der Regel an?

    5. Ist das Problem auf dem von SuMa vorgeschlagenen Weg, intervallmäßiges Aufheizen über mehrere weitere Wochen oder gar Monate, zu lösen? Altert das Vinyl dadurch vorzeitig? Ergeben sich Folgeprobleme (Heizung, Wanne, Nähte usw.)?

    6. Gibt es eine andere Vorgehensweise, um das Problem zu lösen (außer Mülldeponie)?

    7. Ist ABBCO der Produzent/Vorlieferant von SuMa oder wer liefert sonst zu?

    8. Ist es üblich, dass Wasserkerne keinerlei Hinweise auf den Produzenten, das Herstellungsland, eine Produktions- oder Chargennummer, Prüfzeichen usw. aufweisen? Dürfen Wasserkerne völlig ohne jede Kennzeichnung in den Verkehr gebracht werden?

    9. Und zuletzt:

    Wir wollen weiter gerne auf einem Wasserbett schlafen, allerdings einem spätestens nach wenigen Tagen geruchlosen, qualitativ hochwertigen Bett.

    Zwingend ist aus unserer Sicht vor dem nächsten Kauf ein belastbarer und aussagekräftiger Nachweis, dass es schadstofffrei ist (z.B. Toxproof). Der Fachhändler sollte in NRW sitzen. Wer kann uns etwas empfehlen? Sind Tasso, Bluetimes, Akva zu empfehlen? Wir hatten Warcore, waren sehr zufrieden, finden aber keinen Händler mehr. Bluetimes ist in der Familie vorhanden. Man ist zufrieden. Was spricht für/gegen den jeweiligen Hersteller?

    Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen! Vielleicht hat der ein oder andere doch Zeit und Lust zu antworten. Es sitzen wegen Corona doch wohl alle brav zu Hause, oder?

    HG Texasranger
    Geändert von Texasranger (20.03.2020 um 17:54 Uhr)

  3. #3
    aquaneum schlafsysteme ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    12.06.2018
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo ,

    ganz schön übel, wenn das so ist, wie du geschrieben hast. Folgende Anmerkungen zu deinen Fragen:

    1 Das wird dir seriös niemand beantworten können.
    2 Sind mir keine in dem von dir geschilderten Umfang bekannt.
    3 Meiner Meinung nach kann das nicht an Mesamol II liegen, da einige Firmen diesen Weichmacher verwenden, wenn auch in unterschiedlichen Mengen und es bis heute keine Auffälligkeiten gegeben hat, jedenfalls nicht bei uns.
    4 Das kann nur derjenige beantworten, welcher die Folie hergestellt hat.
    5 Meiner Meinung nach völliger Blödsinn und unzumutbar.
    6 Wenn es wirklich so schlimm ist, wie du schreibst, müssten die Sachen entsorgt werden.
    7 Kann nur Suma beantworten.
    8 Meiner Meinung nach ist das nicht üblich, jedenfalls nicht bei guten Fachgeschäften.
    9 Zu dieser Frage: wenn du unsere Hilfe oder Rat in Anspruch nehmen möchtest, schreibe uns eine mail mit deinen Kontaktdaten und Telefonnummer. Wir werden versuchen, dir so gut es geht, zu helfen.

    Freundliche Grüße aus Hilden.

    An alle, bleibt gesund.

  4. #4
    Texasranger ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    18.03.2020
    Ort
    Essen
    Beiträge
    3

    Standard

    Herzlichen Dank für Deine Antwort. Besonders Deine Antworten zu 3. bis 6. und 8. bestätigen meine Befürchtungen.

    Wir sind fest entschlossen, SuMA Wasserbetten mit dieser Sache nicht davonkommen zu lassen. Die Sache ist meines Erachtens eindeutig. Alleine der Hinweis von SuMA, es müsste über Wochen und Monate intervallmäßig aufgeheizt und immer wieder jeweils Decken, Bettlaken, Topliner und Bezug runtergemacht werden, reicht für das Vorliegen eines Mangels aus. Das Ganze ist wirklich unglaublich.

    Wegen eines neuen Betts, ich habe gesehen Du führst AKVA, habe ich mir Deine Homepage schon abgespeichert. Hilden ist nicht weit weg von meiner Arbeitsstelle.

    HG Texasranger

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrungen mit dem Händler "Trend-Wasserbetten" in Werl?
    Von Frankfurter im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.02.2019, 08:08
  2. Fauliger Geruch - Bett vorm "umkippen" bewahren
    Von J-M im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 06:25
  3. ebay Händler "marken-wasserbetten"
    Von sanne im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 22:44
  4. Kann man die "LisaB" Auflage von Suma mit einem Bett von Harmony kombinieren?
    Von AdamS im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1