Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Traumland Essen - Wer kennt diesen Verkäufer?

  1. #1
    Lischeider Gast

    Frage Traumland Essen - Wer kennt diesen Verkäufer?

    Hallo WBFans,

    da ich neu bin und mich auch erst seit ca. 6-8 Wochen intensiver mit diesem Thema beschäftige, habe ich ein oder zwei Fragen dazu ;-)
    Aber vorab erst einige Infos zu meinem Kenntnisstand und Vorhaben: Bin 1,88m groß, wiege ca. 100 Kg. Meine Frau ist deutlich cm kleiner und wesentlich leichter.
    Wir haben bereits bei ca. 5 Händlern sowie auf mehreren Messen probe gelegen und uns beraten lassen. Meine Frau und ich haben uns nun entschieden, uns ein WB zuzulegen, ein mittelmäßig beruhigtes 2x2m, Softside (soll in vorhandenen Rahmen eingebaut werden, daher auch die Größe), Dualkern. Bei allen bisher besuchten Händlern Kosten diese Betten ab ca. 1350,-€ aufwärts. Messepreise beginnen bei ca. 1000,-€. Bei einem bekannten Online-Auktionshaus (nein, bitte nicht schimpfen!) geht´s ab ca. 350,-€ los.
    Lese auch intensiv hier im Forum (echt durchweg gute Beiträge, sehr informativ!). I.d.R. wird hier ja von Internetkauf abgeraten. Aber bei den Preisunterschieden...!?

    Nun aber zu meinen Fragen:

    Wer kennt die Firma "Traumland" aus Essen (Übrigens eine Kette mit mehreren Filialen in Deutschland. Unser derzeitiges Bett stammt aus deren Wetzlarer Filiale. Dort sind nur leider Wasserbetten auch erst ab weit über 100,-€ zu haben)? Lt. Bewertungen bei eBay scheinen die gute Qualität zu verkaufen. In den letzten 6 Monaten hunderte von positiven gegenüber 2 negativen Bewertungen - und das wg. langer Lieferzeiten. Die bieten 10 Jahre Garantie auf den Wasserkern, 5 Jahre auf die Heizung. Die Betten werden von Traumland folgendermaßen beschrieben:
    "Die Wasserkerne: Wir verwenden nur hochwertiges Premium Vinyl in 0,6 mm Stärke für die Wasserkerne. Das Material ist nach Norm EN 71 für Kinderspielzeug Schadstoffgeprüft. Die Kerne sind konisch geschnitten und die Schweißnähte werden in modernster Hochfrequenz Schweißtechnik gefertigt. Die Ecknähte der Kerne sind zusätzlich verstärkt. Im Inneren der Wasserkerne werden nur hochwertige, thermisch gebundene Fibervliese verwendet. Diese lösen sich auch nach langen Jahren der Benutzung nicht auf. (Hier besteht der Unterschied zu einfachen Wasserbetten). Die Vliese werden elastisch befestigt, sodaß diese flexibel bleiben und keine Spannung aufbauen.
    Die Schaumrahmen (Rails): Sie sind 22 cm hoch und oben nur 5 cm schmal. Das ermöglicht die größtmögliche Liegefläche. Verwendet wird ein extrem formstabiler 2-Schichtschaum, der einen hohen Sitzkomfort ermöglicht. Die Rails sind mit Corovin ummantelt."
    Was machen die Betten einige Monate / Jahre, nachdem die Käufer eine positive Bewertung abgegeben haben?

    Traumland Essen bietet drei unterschiedliche Heizungen an:
    Aqua Luna Digital, eine patentierte Eigenentwicklung. Es ist angeblich die einzige digitale Heizung am Markt, die das VDE Prüfzeichen erhalten hat, da Sie keine elektromagnetische Abstrahlung erzeugt. Als Sonderbestellung kann man aber auch kostenfrei eine Kanthal Calesco Digital-Heizung oder gegen einen geringen Aufpreis eine 200 W Keramikheizung (Hersteller unbekannt)ordern.
    Für welche würdet Ihr Euch entscheiden?

    Das Podest habe ich bereits selbst in unser vorhandenes Bett eingebaut. Esbesteht aus 2 1 x 2m großen, 18mm starken Spanplatten, welche rechts und linka aus den Bettrahmen und auf den vier sehr stabilen Beinen aufliegen. Zusätzlich habe ich noch 12 je 30cm hohe 2x2 cm starke Metallfüße gleichmäßig darunter verteilt, welche die Spanplatten über mehrere Metallstreben tragen.
    Meint Ihr, das hält ca. 800Kg Wasser + 200Kg Mensch (wenn unsere kleine Tochter mal in unser Bett gekrabbelt kommt) aus?

    Da das Podest auf meinem selbstentwickelten "Spacer" steht, habe ich hier gelesen, man sollte es dämmen. Da ich ein großer Freund von Dämmung und Energiesparen bin, habe ich mir folgenden Dämmaufbau überlegt von unten nach oben): 18mm Spanplatte, 5mm Styrodur aus dem Bereich der Fußbodendämmung, 5mm Korkplatte, silberne Rettungsdecke aus dem Autozubehör zur besseren Wärmereflexion (nur unterhalb der Heizungen), nochmal 5mm Korkplatte.
    Gibt´s da irgendwelche Bedenken gegen?

    Jaja, ich weiß - viele Fragen auf einmal. Aber vielleicht kann mir hier und da doch jemand weiterhelfen? Ich wäre Euch dafür sehr dankbar!!!
    Frank

  2. #2
    Avatar von Amazone
    Amazone ist offline Moderatorin
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    ... bei mir zu Hause
    Beiträge
    4.120

    Standard

    Hallo und herzlich willkommen!
    Kann zwar nicht zu allem was sagen, aber ich geb mein bestes, wenigstens einiges zu kommentieren. Also.

    Zitat Zitat von Lischeider Beitrag anzeigen
    I.d.R. wird hier ja von Internetkauf abgeraten. Aber bei den Preisunterschieden...!?
    Ja, nee. Abraten ist vielleicht nich ganz so richtig. Ich persönlich empfinde es so, dass sich die meisten garnicht im klaren darüber sind, dass mit dem Preis auch die Qualität (aller zum WB gehörenden Teile) und die Leistungen drastisch abnehmen. Irgendwo muss ja der Händler einsparen um noch Gewinn zu machen. Daher würde ich in den meisten Fällen (krasse Negativbeispiele ausgeschlossen) nicht ab- sondern zur Vorsicht raten. Aber wer weiss, was er will und die Pros & Contras, nach seinen individuellen Vorstellungen abwägt, kann auch mit nem Inetbett glücklich werden. Auch im Internet gibt es gute Händler. Mir persönlich ist allerdings der persönliche Kontakt zum Fachhändler und dessen Qualität und Service wichtiger. Aber genug jetzt dazu!


    Zitat Zitat von Lischeider Beitrag anzeigen
    Meint Ihr, das hält ca. 800Kg Wasser + 200Kg Mensch (wenn unsere kleine Tochter mal in unser Bett gekrabbelt kommt) aus?
    Das sollte allemal reichen. Mein alter Softsider (180x220) stand auf 13 "Metallfüssen"(incl. den 4 Eckfüssen)...


    Zitat Zitat von Lischeider Beitrag anzeigen
    Da das Podest auf meinem selbstentwickelten "Spacer" steht, habe ich hier gelesen, man sollte es dämmen. Da ich ein großer Freund von Dämmung und Energiesparen bin, habe ich mir folgenden Dämmaufbau überlegt von unten nach oben): 18mm Spanplatte, 5mm Styrodur aus dem Bereich der Fußbodendämmung, 5mm Korkplatte, silberne Rettungsdecke aus dem Autozubehör zur besseren Wärmereflexion (nur unterhalb der Heizungen), nochmal 5mm Korkplatte.
    Gibt´s da irgendwelche Bedenken gegen?
    Also ich denke, die Rettungsdecke kannst du dir, wie die 2te Lage Kork, eigentlich sparen. Styrodur und Kork sind genug.

    Hoffe, das hat dir ein wenig weitergeholfen
    LG, Amazone
    Ein Hardside, Dual, 200x220, geliert und ein Softside, Mono, 180x220, mittelberuhigt

    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann"


  3. #3
    Avatar von Ciabatta
    Ciabatta ist offline Erfahrener Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von Lischeider Beitrag anzeigen
    Bin 1,88m groß, wiege ca. 100 Kg. Meine Frau ist deutlich cm kleiner und wesentlich leichter.

    [...]

    ein mittelmäßig beruhigtes 2x2m, Softside (soll in vorhandenen Rahmen eingebaut werden, daher auch die Größe),
    Hallo,

    ich kann ja verstehen, dass Du den alten Rahmen weiterverwenden willst, aber der Wasserkern eines 2m-Bettes ist ca. 185 cm lang, also kürzer als Du! Du brauchst bei Deiner Größe auf JEDEN FALL ein 2,20m-Bett.
    (Beispiel: Mein Mann ist 10cm kleiner als Du, und wir haben ein 2,10-Bett, kürzer wäre auf keinen Fall gegangen.)
    Auch die Wassermenge dürfte bei Deinem Gewicht bedenklich knapp werden!

    LG Ciabatta

    Bei uns stehen ein Abbco Softside 1,80x2,10 dual und zwei Suma Softside 1,20x2,20 mono, alle Freeflow und mit Suma Seidentopliner.

  4. #4
    Avatar von Ciabatta
    Ciabatta ist offline Erfahrener Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    193

    Standard

    Noch was: Von wasserundurchlässigen Isolierungen wie Styrodur und vor allem Rettungsdecke wird hier immer dringend abgeraten, weil sich Schwitzwasser bildet und dann alles vor sich hin gammelt. Und durch die Hiltzereflexion der Rettungsdecke kann die Heizung schaden nehmen.
    Warum nimmst Du nicht einfach ein wenig dickeren Kork?

    Bei uns stehen ein Abbco Softside 1,80x2,10 dual und zwei Suma Softside 1,20x2,20 mono, alle Freeflow und mit Suma Seidentopliner.

  5. #5
    Avatar von Amazone
    Amazone ist offline Moderatorin
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    ... bei mir zu Hause
    Beiträge
    4.120

    Standard

    Zitat Zitat von Lischeider Beitrag anzeigen
    Bin 1,88m groß, wiege ca. 100 Kg. Meine Frau ist deutlich cm kleiner und wesentlich leichter.
    Ui, das hatte ich total überlesen. Ciabatta hat vollkommen recht, 2m ist definitiv zu KURZ! Wenn du deinen Rahmen unbedingt behalten willst, erkundige dich auf jeden Fall mal nach "Maxx-versionen"...
    LG, Amazone
    Ein Hardside, Dual, 200x220, geliert und ein Softside, Mono, 180x220, mittelberuhigt

    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann"


  6. #6
    Avatar von [SiD]
    [SiD] ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    14.06.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    69

    Standard

    Ich hab vor ein paar Tagen fast die gleiche Frage hier gestellt.

    http://www.wasserbetten-news.de/fore...gaben-973.html

    Vieleicht steht da was für dich mit bei.

  7. #7
    Lischeider Gast

    Standard

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Antworten.

    Ich gehe dann erstmal davon aus, dass meine dann insgesamt 16 Stützen 1to Geicht vertragen.

    Meine Dämmung werde ich dann ein bisschen abspecken, so dass Luft von unten an´s WB gelangen kann: Dann muss eben 1 cm Kork reichen.

    Ich hatte angenommen, dass 2m Länge reichen, da der Schaumstoff des Bettes ja nur 5cm dick ist. 2m - 2 x 5cm = 1,90m. Also etwas mehr, als meine Körpergröße. Außerdem ist ja - wie gesagt - der Bettrahmen bereits vorhanden. Hab´ hier im Forum auch irgendwo mal gelesen, dass Leute mit über 190cm Größe in ´nem 2m Bett schlafen. Und das bisher problemlos. Zudem schlafe ich meißtens seitlich mit eingezogenen Beinen.

    @ SiD, Dein "alter" Beitrag samt antworten hat mir witergeholfen, danke. Schade, dass ich den nicht eher entdeckt habe. Ich werte die Aussage, dass es bisher nix negatives zu "Traumland Essen" zu sagen gibt, als positives Zeichen. Die eBay-Bewertungen sprechen ja auch für sich.

    Bin aber dennnoch über weitere Hinweise zu "Traumland Essen" dankbar.

    Kann mir außerdem evtl. noch jemand was zu den vom T.E. angebotenen Heizungen sagen?
    Traumland Essen bietet drei unterschiedliche Heizungen an:
    Aqua Luna Digital, eine patentierte Eigenentwicklung. Es ist angeblich die einzige digitale Heizung am Markt, die das VDE Prüfzeichen erhalten hat, da Sie keine elektromagnetische Abstrahlung erzeugt. Als Sonderbestellung kann man aber auch kostenfrei eine Kanthal Calesco Digital-Heizung oder gegen einen geringen Aufpreis eine 200 W Keramikheizung (Hersteller unbekannt)ordern.
    LG
    Frank

  8. #8
    Avatar von Ciabatta
    Ciabatta ist offline Erfahrener Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von Lischeider Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Ich hatte angenommen, dass 2m Länge reichen, da der Schaumstoff des Bettes ja nur 5cm dick ist. 2m - 2 x 5cm = 1,90m. Also etwas mehr, als meine Körpergröße. Außerdem ist ja - wie gesagt - der Bettrahmen bereits vorhanden. Hab´ hier im Forum auch irgendwo mal gelesen, dass Leute mit über 190cm Größe in ´nem 2m Bett schlafen. Und das bisher problemlos. Zudem schlafe ich meißtens seitlich mit eingezogenen Beinen.
    Nein, normalerweise ist der Schaum so um die 7 bis 7,5 cm breit, je nach Hersteller. Das hätten Euch seriöse Händler eigentlich sagen müssen!
    Es gibt aber, wie Amazone schon schrieb, Hersteller, die an Kopf- und Fußende den Schaum auf 0 bis 1 cm auslaufen lassen. Das kann bei schlechter Qualität zum Verbiegen des Schaums führen, aber da Ihr einen Rahmen verwenden wollt, stützt der das Ganze. Dann hättet Ihr immerhin ca. 198 cm Liegefläche.
    Denn: Ich schlafe auch eingerollt auf der Seite. Aber man will sich doch auch mal ausstrecken können! Und wenn Ihr so viel Geld für ein neues Bett ausgebt, sollte es kein fauler Kompromiss sein.
    (Bei gewissen Menschen und ihren geschenkten Betten ist das ja noch mal ein anderes Thema... aber frag Ingrimmsch mal nach dem Gefriemel beim Füllstand-Einstellen!)

    LG Ciabatta

    Bei uns stehen ein Abbco Softside 1,80x2,10 dual und zwei Suma Softside 1,20x2,20 mono, alle Freeflow und mit Suma Seidentopliner.

  9. #9
    andreas22 ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    18.03.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    67

    Standard Isolierung

    Zum Thema Isolierung eine Frage:
    Wieso sollte Diese wasserdurchlässig bzw.atmungsaktiv sein sein?
    Zumal doch die Unterseite des Covers und die Sicherheitswanne noch dazwischen liegen.
    Sollte sich dort Feuchtigkeit bilden,würde doch die Stoffunterseite des Covers bei jedem Wasserbett als erstes vergammeln.Die Sicherheitswanne als solches ist ja wohl auch nicht als sonderlich atmungsaktiv anzusehen (obwohl evtl. etwas Wasserdampfdurchlässig).
    Die Spanplatte kann noch sockelseitig atmen,wenn man drunter nicht isoliert.
    Oder sehe ich da was falsch?
    Ich habe meinen Sockel mit Parkettisolierung und drüber eine Schicht Alufolie isoliert,und da rottet auch nichts.
    Schöne Grüße

  10. #10
    Avatar von mischa
    mischa ist offline Administrator
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Schwarzdeutschland (Bayern-Süd)
    Beiträge
    5.437

    Standard

    Man kann durchaus darüber diskutieren, ob die Isolierung atmungsaktiv sein muss - ich bin ebenfalls der Meinung, dass das an dieser Stelle kaum Bedeutung haben kann.

    Der Grund für eine Korkisolierung ist in erster Linie die sehr wirksame Isolierung bei gleichzeitig hoher Temperaturbeständigkeit, um ein Verschmelzen mit der Heizung zu vermeiden. Ein solches Verschmelzen schließt nämlich jede Herstellergarantie aus!
    Geändert von mischa (18.06.2007 um 17:20 Uhr)
    Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
    Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

    Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand das Bett? Händler in Wuppertal?
    Von gremlino im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.04.2007, 14:51
  2. Kennt jemand Arte-de-vida?
    Von steffi0077 im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 11:24
  3. Kennt jemand "Alina"
    Von Piff im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 06:36
  4. Wer kennt das Bett?
    Von cisco im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 17:27
  5. Kennt jemand die Marke Finessa?
    Von renate06 im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 17:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1