Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: 200x220, DUAL auf Mono umrüsten. Pro+Contra?

  1. #1
    jcee ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    04.07.2007
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    56

    Standard 200x220, DUAL auf Mono umrüsten. Pro+Contra?

    Hallo ich habe ein 200x220 in Dual. D.h. pro Seite ca 90cm Liegefläche. Ich bemerke oft, dass ich nach dem umdrehen schon ganz nahe am Schaurahmen lieg oder eben schon auf dem Lufttrennkeil. Ausserdem, wenn ich nahe am Trennkeil liege (Seitenlage) habe ich das Gefühl, dass das verdrängte Wasser alles zur Seite hinter mir wandert. Macht ja auch Sinn, denn es kann ja nicht in die andere Richtung wandern, da ist der Kern zu Ende..

    Nun meine Idee/Frage daas DUAL auf Mono umzurüsten. Ich suche derzeit sowieso neue Wasserkern(e) weil die alten defekt sind.
    Welche Gründe würden für/gegen diesen Schritt sprechen. Ich sehe das i.M. so:

    Pro:
    - Mehr/breitere effektive Liegefläche
    - Das Wasser verteilt sich besser, der Liegekomfort ist ein bischen höher (wenn man groß und breit ist)
    - Ich könnte auch ein bischen quer liegen (Ich=188, Bett=220cm-14cm=204)

    Contra:
    - Wenn ich (in Zukunft) mal nicht mehr allein bin, dann geht die Mono-Sache nur übergangsweise, auf Dauer muss dann DUAL wieder her??!?*)

    *) Bei dem Punkt bin ich mir eben nicht so sicher. Ich weiß, dass man bei zwei Personen DUAL nehmen soll (hatte ich deswegen damals ja auch so gekauft), allein wegen der unterschiedlichen Füllmenge, Temperatur und Isolierung der Bewegung.
    Aber nun bin ich allein und falls ich jemand habe werde ich sicher nicht sofort zusammenziehen, vielleicht würde es für eine gewisse Zeit auch mit dem MONO gehen zu zweit. Vor allem, weil doch das Wasser sich viel gleichmässiger verteilen kann?!?!??

    Der Grund warum ich auf das Mono komme: Mir spukt im Kopf rum, dass mehr Wasser im Kern (also größere Fläche) besser ist, weil es sich besser verteilen kann..

    Kann man auf einem Mono auch in gewissen Masse zu zweit schlafen, oder ist das ein No-Go?!!

    PS: Die neuen Kern(e) die ich bestellen werden sollen eher recht stark beruhigt sein.

  2. #2
    Hempel ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    23.08.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    74

    Standard

    Wenn du die meiste Zeit alleine im Bett schläfst, wäre ein Monokern die bessere Wahl. Natürlich ist es nicht ideal, wenn es sich 2 Leute auf einem Kern gemütlich machen, vor allem, wenn der Gewichtsunterschied erheblich ist. Aber für einzwei Nächte geht das schon. Und es gibt genügend Paare, die sich zusammen sehr wohl auf nur einem Kern fühlen.

    Deshalb ist deine Frage, ob DUAL wieder her muss, wenn du nicht mehr alleine bist, nicht so einfach zu beantworten. Die Wahrscheinlichkeit ist aber ziemlich hoch.

    Ich persönlich habe mich beim Kauf des Wasserbettes für einen Monokern entschieden, weil mir der Komfort wichtiger war, als für die eventuelle Möglichkeit, irgendwann mal wieder ne Partnerschaft einzugehen, gewappnet zu sein.
    Harmony Wasserbett - Mono - 1,80x2,10x0,23 (Luxushöhe) - Freeflow - Luxusauflage

  3. #3
    Avatar von bkheiko
    bkheiko ist offline V.I.P.
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    1.121

    Standard

    Zitat Zitat von jcee Beitrag anzeigen
    Der Grund warum ich auf das Mono komme: Mir spukt im Kopf rum, dass mehr Wasser im Kern (also größere Fläche) besser ist, weil es sich besser verteilen kann.
    Da hast du 100%ig recht. Ein Wasserbett beruht immer auf dem Prinzip der Wasserverdrängung. Heißt also: Je mehr Fläche (und Wasser) da ist desto besser!

    Zitat Zitat von jcee Beitrag anzeigen
    Kann man auf einem Mono auch in gewissen Masse zu zweit schlafen, oder ist das ein No-Go?!!
    Ein Mono funktioniert durchaus auch für zwei Personen. Allerdings sollten die Gewichtsunterschiede nicht allzu groß sein. Bemühe auch mal die Forensuche da wirst du zum Pro und Contra Mono eine Menge finden!
    Gruß bkheiko
    _____________________________________________
    Ich schlafe auf einem Wohnform Hydronova Stoff, 240x240 cm dual,stark/leicht beruhigt von der Schlafoase Bensberg

  4. #4
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard

    Hallo

    Na, da komme ich zu spät, wurde ja schon das passende gesagt.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  5. #5
    jcee ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    04.07.2007
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    56

    Standard

    Das klingt schonmal interessant. Des Pudels Kern ist also:

    MONO = besserer Liegekomfort, da größere Fläche und besser Wasserverteilung

    contra

    DUAL = für die Zukunft gewappnet, wenn man mal wieder eine Parnerschaft hat*)

    *) Da ich bei 95kg liege, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es dann mehr als 15kg Differenz ist. .

    Hmm.. verdammt schwere Frage. Entweder jetzt ein bischen mehr Bequemlichkeit und wahrscheinlich in Zukunft nochmal kosten, oder jetzt DUAL für irgendwann in der Zukunft.

    Hmm.. Wie wäre es denn DUAL zu nehmen und dafür die Trennwand wegzulassen, wäre dass dann nicht wie Mono und man könnte quer über das Bet leigen.. Oder ist das von der Druckverteilung/Wasserverteilung dann nicht mehr so optimal (wegen der zwei Kerne).
    Die "Besucherritze" wäre somit ja ganz weg oder?

    Echt schwierige Entschiedung

  6. #6
    Avatar von bkheiko
    bkheiko ist offline V.I.P.
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    1.121

    Standard

    Zitat Zitat von jcee Beitrag anzeigen
    Wie wäre es denn DUAL zu nehmen und dafür die Trennwand wegzulassen, wäre dass dann nicht wie Mono und man könnte quer über das Bett leigen

    Die "Besucherritze" wäre somit ja ganz weg oder?
    Das hängt zum einem vom Schnitt der Kerne ab. Es gibt Hersteller, wo die Kerne in der Mitte so _l l_ geschnitten sind und es gibt andere die so _/\_ aussehen. Im zweiten Fall ist es ungünstig ohne Trennung zu arbeiten. Zum anderen musst du zwangsläufig auf beiden Seiten die gleiche Temperatur einstellen, da ansonsten Schwitzwasser zwischen den Kernen entstehen kann.

    Dann kommt noch die Frage der Auflage. Wenn du das Bett in der Diagonale nutzen willst, solltest du dich für eine durchgehende (nicht in der Mitte durch Reisverschluß getrennte) Auflage entscheiden. Die läßt sich aber wahrscheinlich nicht mehr selber waschen, sondern muss jedesmal in die Reinigung.

    Darüber hinaus wirst du Spaß bekommen bei der Einstellung der Wassermenge. Je nach dem mit welchem Gewicht du auf dem jeweiligen Kern liegst musst du die Wassermenge regulieren. Da du deine Lage aber Nachts änderst und dich bewegst, liegst du potentiell immer unbequem.
    Gruß bkheiko
    _____________________________________________
    Ich schlafe auf einem Wohnform Hydronova Stoff, 240x240 cm dual,stark/leicht beruhigt von der Schlafoase Bensberg

  7. #7
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard

    Hallo

    Beim Dual mit gerade Schnitt ist es auch nicht immer gegeben das man die Besucheritze nicht merkt. Je mehr Beruhigung desto mehr merkt man den Spalt auch beim geraden Schnitt in der Mitte.

    Und quer reinlegen macht man dann auch nicht, da man dann zu "wenig Wasser" drin hat, da die Kerne ja so gefüllt sind das man mit seinem kompletten Gewicht drin liegt. Liegt man nur halb oder 1/4 drin, dann stimmt die Füllmenge und das ganze Prinzip nimmer und es wird unbequem.

    Wir haben nun 2x FreeFlow. Da merkt man die Ritze ohne Trennwand fast gar nicht mehr, aber quer liegen geht trotzdem nicht. Auch ist die Wellenbewegung anders, eben nicht so "soft" wie wenn es ein großer Monokern wäre, da sich Wellen nur im schmalen Kerne von Kopf nach Fuß bewegen und nicht wie im großen Mono sich auch diagonal und seitlich ausbreiten können.

    Fakt: Ein Dual bleibt immer ein Dual auch wenn man den Trennkeil/-wand raus nimmt.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  8. #8
    Rengaru ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    10.05.2009
    Ort
    auf dem Land
    Beiträge
    30

    Standard

    Die "Idee" mit den 2 Kernen zum Querliegen ist wohl nicht ganz ernst gemeint?!

    Wie wäre denn folgender Denkansatz: Eine Mono jetzt, die ist günstiger und du bist jetzt ja allein. Wenn es wieder nix ist (und du schlussendlich vielleicht doch den allgemeingültigen Rat befolgst und ein Bett probeliegst bevor du es kaufst ), hast du nicht soo viel Geld kaputtgemacht. Und wenn es passt und du wieder jemanden findest, was ist schon Geld im Vergleich zur Liebe? Vielleicht ist sie ja auch ein Brocken und es passt zu zweit!

  9. #9
    jcee ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    04.07.2007
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    56

    Standard

    Nein mit dem zwei Kernen Querliegen ist nicht ganz ernst gemeint..

    Wie auch immer. Ich WAR jetzt tatsächlich zur Beratung im Studio. An dieser Stelle muss ich echt mal ein Lob an Suma aussprechen, der Mitarbeiter dort hat sich viel Zeit genommen und mir viele Tipps und Kniff erzählt. Und ja, ich habe auch 5 verschiedenen Beruhigungen und verschiedenen Füllmengen ausprobiert. Ich bekam immer eine Erklärung am Ende auf welches Gewicht (ungefähr) das Bett eingestellt war und konnte also den Effekt direkt sehen, wie sich die Oberfläche und Einsinktiefe darstellte.

    Mein Fazit bisher: Ich muss mir das mit dem Mono vs. Dual nochmal genau durchdenken. Besser schlafen und größere Toleranz bei Füllmengenabweichungen hat das Mono, dagegen die extra Kosten, wenn man doch mal auf zu-zweit wechselt.

    Die Kerne sind dort auch nicht sehr teuer (Suma ist ja im unteren Preisbereich angesiedelt, Preis/Leistung ok.)

    Als ich reinging (in den Laden) dachte ich "Eine ganz hohe Beruhigung". Der Verkäufer dort tendierte aber eher zur weniger Beruhigung, liess es mir aber offen. Er erklärte sich wie folgt: "Bei einer starken Beruhigung und - bedingt durch das rel. hohe Körpergewicht - verbleibt nur noch relativ wenig Wasser, und man liegt eher auf einem Schwamm als auf Wasser."

    Daran hatte ich nicht gedacht, dass man bei 100kg Gewicht und 5 Lagen Vlies relativ gesehen mehr Vlies/Wasser hat als bei 50kg Gewicht und 5 Lagen Vlies.

    Sprich: Eine starke Beruhigung wird mit dem größerem Körpergewicht noch härter, eben weil mehr Wasser (aber keine Vliese) zu entnehmen sind.

    Das hatte ich so nicht in meinen Überlegungen und nun ist mir auch klar, warum man die Beruhigungsstufen auch selber testen muss. Sie stellt sich halt anders da..

    Ich persönlich empfand - bitte nicht schlagen - einen seht stark beruhigten Kern als sehr angenehm, allerdings war der auf nur 50kg eingestellt. Würde ich den bei mir - zwecks tiefer einsinken - mit weniger Wasser füllen, wäre der dann bald steinhart.

    Daher wird es wohl eher eine mittelstarke Beruhigung.

    Mein Bett habe ich auch nochmal ganz neu ausgehend von der Grundeinstellung eingestellt. Also auf ein neues. (Kerne muss ich dennoch tauschen, ich liege zwar nicht auf Vliess, aber dieser Freeflow Charakter gefällt mir gar nicht.)

  10. #10
    Badewannenkapitän ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    21.07.2009
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    52

    Standard

    Ich finde die Überlegung spannend und freue mich, dass du eine gute Beratung bekommen hast. Hat sich doch gelohnt ins Geschäft zu gehen! An sich sprechen ja nur die Finanzen für eine Dual Lösung scheint mir. Aber was kostet denn jetzt Mono und später Dual wiklich mehr? Ob du jetzt oder später das Geld für eine zweite Heizung ausgibst ist ja Wurscht, die Sicherheitswanne bleibt auch wen du beim Hersteller bleibst also kämen "nur" die Kosten für die Mono-Matratze dazu. Ich habe zwar keine Ahnung, was die kostet aber die Welt kann das doch nicht sein? Dafür jetzt optimales Liegen alleine und später optimales Liegen mit netter Schlafbegleitung?
    Geändert von Badewannenkapitän (26.08.2009 um 23:35 Uhr)
    Wir planschen in einem: Waterbed Discount Elegance, 200x220, Duo, 80% und 50% beruhigt, geteilter Schaumrahmen, Lyocell Bezug, T.B.D. Energiesparheizung, CAPLINER, Hasena Woodline Gestell und Nachttische. Kissen: Thermofit XS, Spannlaken: Bella Donna, alles von Waterbed Discount Lübeck

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. von mono auf dual
    Von Claudiaa im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 18:51
  2. Mono oder dual
    Von Maria im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 20:11
  3. Mono oder Dual
    Von pattyhh im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 16:25
  4. Bräuchte nochmal euren Rat! Dual oda Mono?
    Von Selket im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 08:24
  5. Mono-Kern oder Dual-Kerne???
    Von profesor im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 20:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1