Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Baby im Elterlichem Wasserbett?

  1. #1
    alex1406 ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    19

    Standard Baby im Elterlichem Wasserbett?

    Hallo,
    wir haben uns ein Wasserbett bestellt, und nun habe ich von Bekanten gehört, das Babys nicht im Wasserbett mitschlafen dürfen wegen dem plötzlichen Kindstot.
    Da wir ausser unserem 4 Jahre alten Sohn, wo es wohl keine Probleme geben dürfte, auch ein 6 Wochen altes Baby haben, würde mich interessieren was Ihr über das Thema so sagt.
    Gruß Alex

  2. #2
    Avatar von mischa
    mischa ist offline Administrator
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Schwarzdeutschland (Bayern-Süd)
    Beiträge
    5.437

    Standard

    Kann mir keinen plausiblen Grund vorstellen, warum ein Wasserbett das Risiko erhöhen sollte! Vielleicht kann ein medizinisch Vorgebildeter hierzu etwas sagen? Dass die Bauchlage das Risiko erhöht ist bekannt, aber das gilt in jedem Bett.

    Allerdings gibt es zum Thema Wasserbett sowieso die wildesten Gerüchte - die meistens ihre Ursache in Nichtwissen haben.

    So ist kein Fall bekannt, wo ein Wasserbettenschläfer seekrank wurde, ein Wasserbett durch die Decke gekracht wäre oder ein Wasserkern durch Körpergewicht geplatzt wäre - allen Gerüchten zum Trotz.
    Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
    Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

    Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

  3. #3
    puky5000 ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Hockenheim
    Beiträge
    96

    Standard

    soweit ich weis, sollten babys nicht im elterlichen wasserbett schlafen, da es zu weich ist. außerdem haben babys noch kein temperaturverhalten, d.h. sie können noch nicht sagen, ob´s zu warm oder zu kalt ist.
    es gibt extra baby wasserbetten, die voll beruhigt sind und nicht beheizt sind.
    aber genaueres kann ich dir nicht sagen.

    schau mal in deinen briefkasten. schick dir ne pn.

    grüße
    puky

  4. #4
    Avatar von OnkelTed
    OnkelTed ist offline V.I.P.
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    337

    Standard

    Zitat Zitat von puky5000 Beitrag anzeigen
    soweit ich weis, sollten babys nicht im elterlichen wasserbett schlafen, da es zu weich ist. außerdem haben babys noch kein temperaturverhalten, d.h. sie können noch nicht sagen, ob´s zu warm oder zu kalt ist.
    es gibt extra baby wasserbetten, die voll beruhigt sind und nicht beheizt sind.
    aber genaueres kann ich dir nicht sagen.

    schau mal in deinen briefkasten. schick dir ne pn.

    grüße
    puky
    Alle korrekts, hat aber absolut NICHTS mit plötzlichem Kindstot zu tun.

    Warum es sowas dramatisches immer noch gibt, wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Aber mit Wasserbetten hat das ganz bestimmt nicht wirklich viel zu tun.

  5. #5
    Vampire Gast

    Standard

    hmmm... babys im wasserbett...
    also die sache mit dem "plötzlichen kindstod" ist natürlich eine schwerwiegende frage..aber da man überhaupt nicht weiss, was diesen atemausfall auslöst, ist es natürlich auch nur eine vermutung, das ein WB dies verursachst.
    fakt ist jedoch, das ein wasserbett, vor allem mit geringerer beruhigung, das umdrehen im schlaf erschwert, vor allem wenn man ein säugling ist.
    andererseits dreht man sich ja um, weil die muskulatur sich verspannt, bzw. sich unangenehme druckstellen "melden"
    das eigentliche problem bei einem säugling im WB sehe ich eher in der nicht vorhandenen kommunikationsfähigkeit des kleinen schreihalses, um die richtige wassermenge inzustellen.
    und wenn man berücksichtigt, das so ein würmchen doch konstant sein gewicht verändert, finde ich ein extra wb für einen säugling für ziemlich kontraindiziert.
    wenn so ein würmachen jedoch morgens ne stunde oder 2 bei deneltern im bett liegt, wird man schon merken, ob es ihm gefällt, (dann schläft er tief undfest) oder auch nicht, (dann wird sich das durch lautstarke unmutsbezeugungen deutlich machen :-))
    ...
    V.

    p.s.:
    udn was völlig beruhigte udn unbeheizte "babybetten" betrifft.. das halte ICH für absoluten schwachsinn, denn einn ich ein komplett beruhigtes bett nehme, kann ich auch gleich eine "klassische" matratze nehmen, und OHNE heizung wird das kind mächtig schwitzen, weil der körper mit aller gewalt versuchen wird, die matratze zu erwärmen.. udn das werden keine ngenhemen nächte für die eltern!
    Geändert von Vampire (08.12.2006 um 23:16 Uhr)

  6. #6
    puky5000 ist offline Wasserbettenschläfer
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Hockenheim
    Beiträge
    96

    Standard

    onkel ted,

    hatte ja nicht gesagt dass das was mit kindstod zu tun hat.
    habe nur meine meinung zu dem thema baby im elterl. wb gesagt.

    meine stellungnahme war nicht zum thema plötzl. kindstod.

    gruß
    puky

  7. #7
    suesse81 Gast

    Standard

    Hallo, also ich persönlich habe es nicht gemacht und würde auch davon abraten.

    1. die Temperatur könnte doch zu warm sein
    2. wenn das Baby es aus irgendeinem Grund schaffen sollte auf dem Bauch zu liegen und je nachdem wie alt es ist hat es noch nicht die Kraft um den Kopf zu heben um Luft zu bekommen und sich zu drehen
    3. mir persönlich zu ungemütlich, unsicher und keine gute Angewohnheit

    LG Sabrina

  8. #8
    Avatar von mischa
    mischa ist offline Administrator
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Schwarzdeutschland (Bayern-Süd)
    Beiträge
    5.437

    Standard

    Zitat Zitat von Vampire Beitrag anzeigen
    udn was völlig beruhigte udn unbeheizte "babybetten" betrifft.. das halte ICH für absoluten schwachsinn, denn einn ich ein komplett beruhigtes bett nehme, kann ich auch gleich eine "klassische" matratze nehmen, und OHNE heizung wird das kind mächtig schwitzen, weil der körper mit aller gewalt versuchen wird, die matratze zu erwärmen.. udn das werden keine ngenhemen nächte für die eltern!
    Sorry, Da bist Du schlecht informiert. Auch in einem stark beruhigten Wasserbett hast Du durch den Einsinkeffekt eine ergonomische Liegeposition (es dauert nur länger), nicht zu vergleichen mit einer Trockenmatratze. Und aufgrund der geringen Wassermenge und einer stärkeren Isolierung in der Auflage ist keine Heizung erforderlich, also trotzdem kein Auskühlen bzw. Schwitzeffekt!
    Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
    Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

    Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

  9. #9
    selmin Gast

    Standard

    Hallo Alex, mein Mann hat Dir bereits im anderen Forum geantwortet. Wir selbst haben mit 3 Kindern die besten Erfahrungen. Lass dich nicht von Meinungen irritieren, die von Menschen kommen, die nie selbst Jahre mit Kindern und Wasserbetten verbracht haben. Mein Tip Tasso Baby ohne Heizung mit Isomatte!!! und Allergikerbezug beim Fachhändler gekauft. Einen schönen Tag.

  10. #10
    AlexK Gast

    Standard

    Zitat Zitat von selmin Beitrag anzeigen
    Mein Tip Tasso Baby ohne Heizung mit Isomatte!!!
    Aber was mache ich mit der Matraze, wenn ich gerne ein Familienbett hätte, kann sie ja schlecht zwischen uns liegen? Deshalb würde es mich auch mal interessieren, kann man Babys wirklich generell in einem Wasserbett schlafen lassen, nicht nur für ein paar Stunden?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1