Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Bettdecke als zweite Matratzenauflage

  1. #1
    Vielschläfer Gast

    Standard Bettdecke als zweite Matratzenauflage

    Hallo,
    ich bin noch immer auf der Suche nach einer dickeren, weichen und qualitativen Matratzenauflage, von denen sich vor Ort leider kaum Exemplare begutachten lassen.

    Mein Händler hat mir nun vorgeschlagen, auf der Standard-Auflage noch eine dünne Steppbettdecke draufzulegen und dann ganz normal das Spannbettuch drüber (in 1.60x2.20).
    Ich habe es ausprobiert und es liegt sich wirklich sehr bequem und "wattig" drauf, wie auf Wolken.

    Aaaaaber: Inwieweit kann so eine Bettdecke das gleiche wie eine richtige Auflage leisten, sprich, Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben? Gibt es solche Bettdecken, welche Materialien kann man da nehmen?

    Er sagte dann noch etwas von einem "Abstandsgewebe" auf dem wasserkern, damit es nicht feucht werden kann, was ich ehrlich gesagt nicht ganz verstanden habe.

    Vielleicht wäre es besser, eine solche Bettdecke statt zusätzlich als Ersatz für die Auflage herzunehmen, als NUR die Bettdecke!?

    Hat da irgendjemand Erfahrungen oder vernünftige Vermutungen dazu?

  2. #2
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard

    Hallo

    Eine Bettdecke ist nicht dehnfähig und dann kannst Du auch gleich wieder ein normales Bett hernehmen.

    Beim Wasserbett sinkt der Körper ein. Die Auflage ist dehnfähig und so gibt sie,z.B. an der Schulter durch dehnen nach um sie einsinken zu lassen. Nimmst Du nun eine Bettdecke als Unterlage, dann dehnt diese sich nicht. Statt nachzugeben über die Dehnung spannt sie unter der Schulter. Die Schulter kann nicht mehr richtig einsinken und im Grunde ist der Vorteil des Wasserbettes weg und man liegt wie auf einer weichen, normalen Matratze.

    Es gibt auch kuschelige Auflagen die was taugen. Hab ja selber eine in unserem Bettchen. Kuschelfaktor 100% durch eine Winter-Florseite (bauschiges Flor) und dabei gute Dehnfähigkeit. Abgesehen mal davon das sie natürlich gute Klimafunktionen hat.

    Eine Bettdecke unterm Körper im Wasserbett ist das mieseste was Du dem Liegekomfort in Sachen Wasserbett antun kannst. Siehe oben. Ziemlich schräg diesen Tip von einem Händler zu bekommen. Das ist fast so als wenn der Autohändler einem den Tip gibt, doch in seinen Benziner einfach Diesel rein zu machen weil der ja billiger ist.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  3. #3
    Avatar von Ancat
    Ancat ist offline V.I.P.
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.041

    Standard

    Ingrimmsch hat mal wieder Recht

    Wenn du eine neue Auflage suchst, dann klapper doch mal die WB-Geschäfte ab, meist sind dort ja zig Auflagen ausgestellt. Falls dir das nicht reicht, oder du nicht fündig wirst, kannst du ja die Hersteller Akva, Bluetimes, AC, Tasso, TTI, Estrella, Harmony, Suma und was es nicht noch alles gibt anschreiben und nachfragen, ob du jeweils von den "dicken" Auflagen ein Stoffmuster bekommen kannst.

    Wir haben die Kaschmirauflage von Bluetimes und die ist echt genial. Dick, kuschelig, samtig weich und trotzdem dehnfähig.
    Liebe Grüße

    Ancat

    Unsere Häupter ruhen auf einem
    Blutimes BluSymphony
    200x220 Softside Dual, re+li F4+LS, Akva-Massagesystem, Carbon Heater, Topliner, Thermotrennkeil, Isolierung, Kaschmirauflage, Schubladensockel in ahorn/silber
    die Maus auf Akva Junior 100x200, F2, Boleroauflage,
    Box-Schubladensockel und Isolierung

    von Wasserbetten Kainz aus Buchloe

    Ich bin dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was du versteht und es ist immer nur meine persönliche Meinung!

  4. #4
    Vielschläfer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ingrimmsch Beitrag anzeigen
    Hallo

    Eine Bettdecke ist nicht dehnfähig und dann kannst Du auch gleich wieder ein normales Bett hernehmen.

    Beim Wasserbett sinkt der Körper ein. Die Auflage ist dehnfähig und so gibt sie,z.B. an der Schulter durch dehnen nach um sie einsinken zu lassen. Nimmst Du nun eine Bettdecke als Unterlage, dann dehnt diese sich nicht. Statt nachzugeben über die Dehnung spannt sie unter der Schulter. Die Schulter kann nicht mehr richtig einsinken und im Grunde ist der Vorteil des Wasserbettes weg und man liegt wie auf einer weichen, normalen Matratze.

    Es gibt auch kuschelige Auflagen die was taugen. Hab ja selber eine in unserem Bettchen. Kuschelfaktor 100% durch eine Winter-Florseite (bauschiges Flor) und dabei gute Dehnfähigkeit. Abgesehen mal davon das sie natürlich gute Klimafunktionen hat.

    Eine Bettdecke unterm Körper im Wasserbett ist das mieseste was Du dem Liegekomfort in Sachen Wasserbett antun kannst. Siehe oben. Ziemlich schräg diesen Tip von einem Händler zu bekommen. Das ist fast so als wenn der Autohändler einem den Tip gibt, doch in seinen Benziner einfach Diesel rein zu machen weil der ja billiger ist.
    Ich hätte eher das Gegenteil befürchtet!?

    So wie ich es verstanden habe, kann ich so eine Bettdecke ja nicht fest mit irgendwas verbinden an den Seiten. Anders als bei diesen heute gängigen "Rundum-Kofferbezügen" läge die Bettdecke locker auf und wäre nur geringfügig durch das Spannbettuch darüber fixiert. Es würde noch mehr als wie bei den reinen Stretchauflagen durch das Draufliegen und nachgeben in der Mitte "verwurschteln". Es würde also Falten werfen und gar nicht mehr glatt sein.

    Was genau hast du für eine Auflage? Die Frage ist, ob mir die Firma ein Muster schickt.

    Würde sich vielleicht ein Besuch der IMM lohnen, könnte ich mir da aus "Unzähligen" eine aussuchen? War da schon mal jemand? Köln ist zwar ne Ecke weg....
    Geändert von Vielschläfer (12.12.2008 um 15:17 Uhr)

  5. #5
    Vielschläfer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ancat Beitrag anzeigen
    Ingrimmsch hat mal wieder Recht

    Wenn du eine neue Auflage suchst, dann klapper doch mal die WB-Geschäfte ab, meist sind dort ja zig Auflagen ausgestellt. Falls dir das nicht reicht, oder du nicht fündig wirst, kannst du ja die Hersteller Akva, Bluetimes, AC, Tasso, TTI, Estrella, Harmony, Suma und was es nicht noch alles gibt anschreiben und nachfragen, ob du jeweils von den "dicken" Auflagen ein Stoffmuster bekommen kannst.

    Wir haben die Kaschmirauflage von Bluetimes und die ist echt genial. Dick, kuschelig, samtig weich und trotzdem dehnfähig.
    Ist der Wasserkern nicht verschieden groß bei den Herstellern, z.B. die Höhe (20 , 22 cm), so dass man nicht unbedingt beliebig Auflagen von anderen Herstellern hernehmen kann oder ist das minimal und vernachlässigbar?

    Die Geschäfte (drei) habe ich schon alle abgeklappert.

  6. #6
    Avatar von Amazone
    Amazone ist offline Moderatorin
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    ... bei mir zu Hause
    Beiträge
    4.120

    Standard

    Zitat Zitat von Vielschläfer Beitrag anzeigen
    Ist der Wasserkern nicht verschieden groß bei den Herstellern, z.B. die Höhe (20 , 22 cm), so dass man nicht unbedingt beliebig Auflagen von anderen Herstellern hernehmen kann oder ist das minimal und vernachlässigbar?
    Das ist schon richtig. Du solltest schon darauf achten, dass die Höhe etc. passt. Allerdings ist momentan wohl 20cm die gängigste Höhe.
    Die IMM ist sicher interessant, ob es dir den Weg wert ist, kannst allerdings nur du entscheiden.

    Zum Thema "Bettdecke verwenden", stimme ich Ingrimmsch zu.
    Ich habe das selbst mal ausprobiert und es war...naja, suboptimal.
    Eine gute Auflage passt sich deinem Körper an, das tut eine einfach Bettdecke nur ansatzweise bzw. gibt sie zwar nach (incl. entsprechender Faltenbildung), passt sich aber nicht an.
    Darüberhinaus ist eben auch der Feuchtigkeitstransport etc. ein Thema.
    Eine wirklich gute Bettdecke ist allerdings auch nicht eben billig.
    Deshalb würde ich zu einer tatsächlichen Wasserbettauflage tendieren, denn die ist nunmal eben genau dafür gemacht.
    LG, Amazone
    Ein Hardside, Dual, 200x220, geliert und ein Softside, Mono, 180x220, mittelberuhigt

    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann"


  7. #7
    Avatar von Ancat
    Ancat ist offline V.I.P.
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.041

    Standard

    Zitat Zitat von Vielschläfer Beitrag anzeigen
    Ist der Wasserkern nicht verschieden groß bei den Herstellern, z.B. die Höhe (20 , 22 cm), so dass man nicht unbedingt beliebig Auflagen von anderen Herstellern hernehmen kann oder ist das minimal und vernachlässigbar?

    Die Geschäfte (drei) habe ich schon alle abgeklappert.
    Klar, aber ich bin davon ausgegangen, daß du deine Maße im Geschäft sagst und die können dir auch sagen, ob es paßt

    Wegen Muster verschicken, ein kurzer Anruf beim jeweiligen Hersteller oder eine Mail dürfte diese Frage auch beantworten.

    Viel Erfolg!
    Liebe Grüße

    Ancat

    Unsere Häupter ruhen auf einem
    Blutimes BluSymphony
    200x220 Softside Dual, re+li F4+LS, Akva-Massagesystem, Carbon Heater, Topliner, Thermotrennkeil, Isolierung, Kaschmirauflage, Schubladensockel in ahorn/silber
    die Maus auf Akva Junior 100x200, F2, Boleroauflage,
    Box-Schubladensockel und Isolierung

    von Wasserbetten Kainz aus Buchloe

    Ich bin dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was du versteht und es ist immer nur meine persönliche Meinung!

  8. #8
    Vielschläfer Gast

    Standard

    @Amazone:
    Haben die Hersteller da ihre ganzen Matrazenauflagen (bzw. Muster) dabei?
    Wenn ja, dann würde ich mir das mal ansehen, zumal es zusätzlich vielleicht ein paar interessante Neuerungen gibt, die man im üblichen WB-Geschäft nicht zu sehen bekommt.

    Danke für den Erfahrungsbericht zur Bettdecke. Was Geeignetes für den Feuchtigkeitstransport ließe sich vermutlich schon finden, aber wenn sich das in der Mitte wegen der fehlenden Spannung ständig zusammenschiebt und in der Früh glatt gemacht werden muss...

Ähnliche Themen

  1. Diese Bettdecke in Ordnung?
    Von Erebos im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 18:27
  2. Bettdecke und Kopfkissen
    Von Advanced im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 07:09
  3. Bettdecke
    Von knunkel im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 19:36
  4. Welche BettDecke für Wasserbett ?
    Von luis28 im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 15:49
  5. Hallo zusammen(und ne Frage zur Bettdecke)
    Von Schlegel im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 07:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1