Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Und nun zum Sockel

  1. #1
    schlumpfine Gast

    Standard Und nun zum Sockel

    Sodele, Bett ist bestellt (nix mehr rückgängig zu machen oder zu ändern). Nun zum Sockelbau.
    Hat jemand Tips, worauf man achten sollte. Was ist die beste Verteilung (Kreuz oder zwei Vierecke oder wie auch immer).
    Wie hoch sollte der Sockel sein?? Unser jetziger Bettrahmen ist 37 cm hoch. Schadet es, wenn da Bett nur, sagen wir z.B. 5 cm, rausschaut. Oder muss! mehr rausschauen (z.B. wegen Ein- und Ausstieg??).
    Mein GG kann das sicher, aber hier gibt es bestimmt viel Erfahrung dazu.

    Ein Spitzenforum wie dieses, weiß bestimmt auch hierzu etwas.

    Liebe Grüße
    Schlumpfine

  2. #2
    admin ist offline Administrator
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    4.285

    Standard

    Zum Betten machen und rein praktisch gedacht sollte das Bett so weit wie möglich heraus schauen. Optisch eher das Gegenteil!

    Als ein vernünftiges Maß würde ich 8 bis 10 cm erachten.

    Wie die Gewichtsverteiler stehen ist eigentlich egal!

    Gruß
    Angie

  3. #3
    Thomas S. Gast

    Standard

    Hallo Schlumpfine,
    Zitat Zitat von schlumpfine Beitrag anzeigen
    Wie hoch sollte der Sockel sein??
    für meinen Geschmack sollte der Sockel so hoch sein, daß man, wenn man sich im Bett aufsitzt und die Füße auf den Boden stellt, mindestens einen rechten Winkel (90 Grad) zwischen Unter- und Oberschenkel hat: Dadurch wird das Aufstehen einfacher!
    Mit "jungen" Knochen ist das vielleicht noch nicht so interessant; aber warum soll man sich das Leben unnötig schwer machen?

    Beispiel: Mit meinen 1,83 m habe ich (auf einem höhenverstellbaren Bürostuhl) als Mindesthöhe 60 cm ermittelt; davon 20 cm für das WB abgezogen, haben bei mir eine Sockelhöhe von 40 cm ergeben.

    Mit einem Partner: Immer auf den "Größeren" anpassen: Ein größerer Winkel als 90 Grad macht das "Aussteigen" einfacher.

    Gruß vom Selbstaufbauer
    Thomas

  4. #4
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard

    Hi

    Mit einem Partner: Immer auf den "Größeren" anpassen:
    Das lasse ich nun aber nicht unkommentiert. Ist der kleinere Partner so kurz das er dann im sitzen nur Beinebaumeln macht, dann ist das Aussteigen nicht mehr lustig. Da der Hintern im Wasserkern versinkt und die Beine keinen Boden bekommen. Wenn ich mir das bei uns anschaue wäre diese These echt lustig. Denn ich bin 1,89 und habe daher chronisch Beulen an der Stirn, während meine Freundin mit 1,58 ja man gerade über ne Leitplanke schauen kann Ich habe ziemlich lange Beine auch für meine Größe während meine Freundin eher kurze für ihre Größe hat. Also noch mehr das das verschärft. Wenn wir die Betthöhe nach meinen Beinen ausrichten würden, dann müsste sie ja schon fast nen Fallschirm mit ins Bett nehmen.

    Spaß beiseite...

    Also bitte vermitteln wenn der Größenunterschied zu groß ist. Am besten mal nen Stuhl nehmen und ausmessen wer wir hoch am besten sitzt. Dann entsprechend die Sockelhöhe ausrechnen (Oberkante - Schaumrahmenhöhe - Bodeplatte = Sockelhöhe)

    Nicht das am Ende einer von Euch nen Hocker braucht um ins Bett zu kommen
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  5. #5
    Saarentchen ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    7

    Standard

    Da wir unser Wasserbett auch erst vor 3 Wochen aufgebaut haben
    Hier ein paar Daten die dir und deinem GG vielleicht behilflich sein koennen
    Der Sockel beträgt eine Höhe von 23cm
    Die darüber liegende Holzplatte besteht aus 2 Teilen zu je 187,5 x195,5 und hat eine Dicke von 12 mm
    Die Schaumstoffkerne haben eine Höhe von 20 cm
    Bei meiner Größe von 1,72 fuer mich eine ideale Höhe .Kein Problem beim aussteigen aus dem Bett
    Sorry die Kreuze kann ich leider nimmer messen:-D ;-)
    Bei unserem Bett waren 6 kreuze dabei doch wir haben sicherheitshalber noch 2 Kreuze (4 Bretter) im Baumarkt machen lassen und sie in der Mitte verteilt (Männermeinung:"ist besser so ":-D)
    Die Holzplatte ragt rechts und links 6,5 cm über

  6. #6
    schlumpfine Gast

    Standard

    Hallo Ihr Wasserbettler,

    zwar ein bißchen spät, aber trotzdem danke für die Antworten.
    Ich glaube auch, dass in unserem Alter (beide über 50) mehr das Praktische vor der Schönheit geht.
    Mir ging es auch darum, weil unser bisheriges Bett links und rechts eine Rahmen in Höhe von 37 cm hat, der stehen bleibt und dann das Bett nur evtl. 2 cm überschaut. Und bei dem Abstand WB zu Holzrahmen könnte ich mir vorstellen, dass es beim Aufstehen (Aussteigen) blaue Flecken an der Oberschenkelhinterseite gibt.
    Kann man denn grundsätzlich irgendwas falsch machen. Männe tendiert zum Kastensystem à la Harmony (logischerweise mit einem Kasten mehr - (Männermeinung:"ist besser so ":-D) ).
    Saarentchen, welches Bett habt Ihr denn? Und gab es irgendwo Probleme mit dem Aufbau? So im Nachhinein gibt es ja manchmal Dinge, die man anders machen würde.

    Ach so, und dann haben wir (wegen unserer zu verdrängenden Fläche ) die Maxx-Version von Harmony genommen. Wenn ich das richtig sehe, kommen da nochmals 3 cm dazu. Ändert das was an der Stabilität?

    So, das wärs im Moment.

    Danke fürs Lesen
    Schlumpfine

  7. #7
    schlumpfine Gast

    Standard Nun wirds langsam ernst

    hallo, da bin ich wieder

    wir haben jetzt im Baumarkt Bretter für den Sockel gekauft. Unser Bett wird 2 m x 2 m. Wir haben jetzt einen Sockel von 1,85 x 1,85. Dazu drei Querleisten (Abstand also ca. 42 cm). Das ganze aus verleimtem Fichten-Vollholz (sieht wie Riemchen aus) und ist 18 mm stark.

    Die Auflagebretter haben wir für diese Nacht nur obenauf gelegt. Frage dazu:
    es sind 5 Bretter - 4 x 40 cm (x 18 mm) 1 x 30 cm. Die Länge ist 2,0 m. Das würde eine Auflagefläche von 1,90 x 2,0 m ergeben.

    Ist das so in Ordnung oder muss Luft bleiben. Das 30er Brett könnten wir auch wieder gegen ein 40er austauschen, so dass es dann eine Fläche von 2 x 2 m ergäbe. Ist das zuviel, muss Luft ran an den Schaumstoff.

    Welche Fläche ist ideal bei der angegeben Größe.

    Ich bitte dringend um Hilfe.

    Grüße derweil von der Schlumpfine

  8. #8
    AnamCara Gast

    Standard

    Ich denke mal das alles voll aufliegen sollte,unser Bett ist 2,25mx2,25m und so groß ist auch die Platte.Ich kenn dein Bett nicht aber der Softside Rahmen wird doch rundum geschraubt oder ?

  9. #9
    schlumpfine Gast

    Standard

    boah, du fragst vielleicht sachen. das nehm ich mal an. wie sollte eigentlich sonst ein softside-bett zusammenhalten. es ist ein harmonybett (mischa bitte wegschauen) und der mensch bei der bestellung meinte 1,96 x 1,96, damit (weil wir es in den alten Rahmen stellen) auch bißchen luft hinkommt.
    sind also die 1,90 breite zu wenig und sollte ich die 2,0 m länge lassen.

    bitte weitere ratschläge (aber natürlich trotzdem danke an seelenfreund).

    und ich bin heute so redefaul und habe keine lust bei harmony anzurufen (ginge im moment auch nicht, weil wir, dank glasfaserkabel, hier mit modem ins netz müssen).

    lg schlumpfi

  10. #10
    Avatar von mischa
    mischa ist offline Administrator
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Schwarzdeutschland (Bayern-Süd)
    Beiträge
    5.437

    Standard

    Zitat Zitat von schlumpfine Beitrag anzeigen
    wie sollte eigentlich sonst ein softside-bett zusammenhalten
    Im Falle eines Falles, klebt Tesa einfach alles
    Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
    Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

    Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sockel selber bauen
    Von Leiche im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 14:15
  2. Sockel mit Spiegel verschönern?
    Von Tequila-JOE im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 14:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1