Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Sitzen plötzlich auf der Unterkonstruktion

  1. #1
    safa ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    ba-wü
    Beiträge
    16

    Standard Sitzen plötzlich auf der Unterkonstruktion

    Hallo!
    Bin neu hier im Forum und hoffe auf eure Hilfe denn wir haben urplötzlich große Probleme mit unserem Wasserbett. Haben ein Softside Dualsystem von ABBCO, Beruhigungsstufe 5 und 6. Haben das Wasserbett nun genau seit 4 Jahren und ich schlafe seit 2, 3 Monaten so schlecht wie noch nie Wir sitzen wenn wir uns ins Bett reinsetzen auf der Unterkonstruktion auf, nicht nur ein wenig sondern wirklich richtig auf Holz . Habe nun auch richtige Schmerzen in der Hüfte und trotz dass wir nun schon über 10 Liter nachgefüllt haben erkenne ich keine Besserung. Unser Hersteller meinte wir sollen es beobachten ansonsten schicken sie jemanden vorbei. Das wird natürlich nicht umsonst sein daher würden wir es schon gerne in den Griff bekommen. Hab allerdings kein Bock mehr auf noch mehr Schmerzen daher bezahle ich zur Not auch Bin etwas gefrustet denn sogar als ich 30 Kilo mehr drauf hatte in der Schwangerschaft kam das noch nie vor dass ich aufgesessen bin. Mein Mann auf seiner Seite ebenso. Haben nun schon gehört dass sich der Fliess auch auflösen kann, ist das echt möglich? WIll halt auch nicht zu viel einfüllen...... und 10 Liter meinte unser Händler wäre eigentlich Limit.
    Bin gespannt auf eure Antworten, will auch endlich wieder auf Wolken schlafen vorher
    Gruß Safa

  2. #2
    Avatar von Amazone
    Amazone ist offline Moderatorin
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    ... bei mir zu Hause
    Beiträge
    4.120

    Standard

    Zuerstmal:
    Jop, generell können sich Vliese auflösen.

    Das muss aber bei euch nicht unbedingt der Fall sein.
    Hab ihr euch das "Innere" des Kerns mal durch den Einfüllstutzen angeschaut?
    Sieht das irgendwie anders aus?
    Schwimmen da irgendwelche Teile (z.B. Flocken) drin rum?
    Habt ihr einen anderen/neuen Conditioner verwendet?

    Weitere Frage:
    Sind euch irgendwelche Knubbel o.ä. aufgefallen?
    Gibt es "härtere", oder "höhere" Stellen in den Kernen?
    Ich frage deshalb, weil es auch seien könnte, dass sich eure Vliese verschoben haben. Das ist zwar recht unwahrscheinlich, wenn ihr das Bett nicht unsachgemäss bewegt habt (oder so), aber ich frag lieber mal, um alle Eventualitäten abzuklären .
    LG, Amazone
    Ein Hardside, Dual, 200x220, geliert und ein Softside, Mono, 180x220, mittelberuhigt

    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann"


  3. #3
    safa ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    ba-wü
    Beiträge
    16

    Standard

    hallo!! danke erst mal für deine antwort!
    haben gestern mit ner taschenlampe ins innere geguckt aber uns fiel nix auf, kann daran liegen dass ich halt auch keinen vergleich habe wie es "früher" aussah, d.h. als wir noch keine unterkonstrukion gespürt haben. ich lag grad wieder im wasserbett und ich hab irgendwie das gefühl dass ich mit dem unterkörper etwas einsinke wenn ich gerade auf dem rücken liege. normalerweise schlafe ich auf der seite und ich merke z.b. auch wenn ich mich drehe dass ich mit den ellenbogen auch auf holz stosse. knubbel etc fallen mir nicht auf, nur dass die auflage wellen schlägt, ich hoffe ihr wisst was ich meine. und irrsinnigerweise bilde ich mir ein die heizung zu hören was mir vorher nie aufgefallen war.....
    wir verwenden schon immer den gleichen conditioner von unserem lieferanten und haben den auch nie vergessen
    LG safa

  4. #4
    Avatar von mischa
    mischa ist offline Administrator
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Schwarzdeutschland (Bayern-Süd)
    Beiträge
    5.437

    Standard

    Ich denke, da helfen nur Fotos weiter. Klingt für mich nach zu wenig Wasser...
    Fragen bitte im Forum stellen, nicht per PN!
    Bin nur selten im Forum, Ihr erreicht mich im Blog.

    Bei mir steht ein Dual-Softside 200x220 und ein Hardside 90x200 (beide Akva) von Wasserbetten-Kainz in Buchloe/Südbayern.("www.wasserbetten-kainz.de", Fachhändler für Akva und Silvaline)

  5. #5
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard

    Hallo

    Ja, lasst Bilder sprechen.

    Die Vliese im Kern sehen aus wir diese Dunstabzugshaubenfilter (weiße Vliese). Müssen glatt sein und im Wasser schwimmen....
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  6. #6
    cyber Gast

    Standard

    Hallo,

    das Bett ist wie Du schreibst 4 Jahre alt.

    Frage, habt Ihr in den 4 Jahren jemals daran gedacht Wasser aufzufüllen?
    Ein WB verliert durch Verdunstung (Diffusion) jährlich zwischen 2 und 5 Liter.
    Das macht bei Euch im schlimmsten Fall 4 Jahre a 5 Liter = 20 Liter!

    Außerdem schreibst Du das Du nach der Schwangerschaft 30 kg abgenommen hast. Das macht (laut Faustregel 3kg Köpergewicht weniger = 1 l Wasser mehr) bei 30 kg nochmals 10 l Wasser die hätten aufgefüllt werden müssen.

    Das macht bei Dir 30 Liter die eventuell über 4 Jahre fehlen könnten!

    Aber wie die Admins schon schrieben, Bilder helfen weiter.

    Gruß
    Chris

  7. #7
    safa ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    ba-wü
    Beiträge
    16

    Standard

    danke für eure antworten. leider sind kind und mann krank und liegen in ihren betten daher kann ich heute keine bilder mehr machen. ja wir haben nachgefüllt aber halt nie sooo viel. also den flies hab ich gesehen und denke und hoffe dass der normal aussieht so. dass er sich aufgelöst hat kann ich mir deshalb schlecht vorstellen weil das bett dann ja freeflowmässig sein müsste oder? hab extra den schaukeltest gemacht aber war gleich wieder beruhigt....
    haben übrigens ein kleines hirsekissen (40x80), falls das wegen meiner rückenschmerzen noch wichtig wäre zu wissen.
    gruss safa

  8. #8
    safa ist offline Neu-Einsteiger
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    ba-wü
    Beiträge
    16

    Standard

    hallo leute,
    leider muss auch ich mich erneut bei euch melden! und sorry dass ich mich nach dem letzten beitrag nicht mehr gemeldet hatte!!!

    wir hatten einen garantiefall und unsere matratzen wurden ausgetauscht, die fliese waren verrutscht was angeblich bei unserer produktionsserie 2004 häufiger vorkan. nun war auch knapp 2,5 jahre ruhe und nun fängt es wieder an!! ich liege wieder auf dem unterholz und hab rückenschmerzen ohne ende! wie kann das denn sein bitte? haben das bett nicht bewegt und auch regelmässig entlüftet etc. es ist auch wirklich so, dass ich da wo ich liege das unterholz spüre und da wo meine füsse liegen ist es noch super hart!!! im moment schlafe ich also verkehrt herum was ja aber keine dauerlösung ist!! ich bin völlig enttäuscht und frage mich echt was wir da falsch gemacht haben! wir können doch keine 2 matratzen kaputt machen in der kurzen zeit???? nun ist es natürlich kein garantiefall mehr und ich weiss auch nicht wirklich ob ich mir wieder eine matratze von dem hersteller kaufen möchte wenn ich dann wieder in 3 jahren unterbodenkontakt habe!!!

    sorry fürs jammern aber das musste ich mal loswerden *wimmer*

    gute nacht- auch wenn ich gar nicht ins bett möchte
    LG

Ähnliche Themen

  1. Plötzlich auftretender Vinylgeruch nach 2,5 Jahren Nutzung
    Von stralleralle im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 10:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1