Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
Like Tree1Likes

Thema: [FAQ] Oft gestellte Fragen

  1. #1
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Ausrufezeichen [FAQ] Oft gestellte Fragen

    Hallo

    Hier sammel ich/wir mal alle Fragen die immer wieder gestellt werden. Die Liste wird nach und nach weiter ausgebaut.

    Braucht das neue Wasserbett eine Eingewöhnungszeit?
    Ich habe eine neues Wasserbett, es fühlt sich "komisch" an, es gibt leichte Schmerzen, es schwappt sehr... muss ich mich erst eingewöhnen?

    Klares JA. Es erfordert eine gewisse Eingewöhnungszeit.

    Wieso ist das denn so?
    Das Liegen im Wasserbett ist anders als im normalen Trockensystem. Man sinkt ein und das kennt der Körper gar nicht in dieser Form.

    Wie lange dauert die Eingewöhnungszeit?
    Diese kann unterschiedlich lang ausfallen. Einige legen sich ins neue Wasserbett und schlafen direkt herrlich, andere brauchen ein paar Tage und es gibt auch manche die zwei bis drei Wochen Eingewöhnungszeit benötigen.

    Das neue Wbett ist zu weich:
    Meist wird durch das unbekannte Einsinken das neue Wasserbett als "zu weich" empfunden. Oft führt das dazu das die Neueinsteiger Wasser nachfüllen im Trugschluss das Bett dadurch "härter" zu machen. Mit meinen Worten gesagt: Böse Falle. Endet in einem überfüllten Bett das dann Schmerzen verursacht. Mancher hat deswegen das Bett dann wieder abgeschafft.

    Ich hänge irgendwie durch:
    Das selbe wie bei "zu weich", eins drüber, nur anders formuliert.

    Was mache ich wenn sich das nicht bessert?
    Eingewöhnungszeit muss sein. Wenn vom Fachmann befüllt, wäre nach einer Woche sein Rat einzuholen. Selbstbefüller und auch alle anderen Ratsuchenden können hier im Füllmengenbereich eine Anfrage stellen. Bitte den Vordruck nutzen und entsprechende Bilder einstellen (Siehe hier: Vordruck und Anleitung dazu)

    Das neue Wasserbett schabbelt, ist zu unruhig. Wieso?
    Ein beruhigtes Bett hat Vliese im Kern. Diese müssen sich erst mit Wasser vollsaugen bis die gewünschte Beruhigung erreicht ist. Das kann, je nach Stufe, bis zu mehreren Wochen dauern. Je stärker die Beruhigung, desto länger diese Zeit. Mein vollberuhigter Kern hat damals rund 6 Wochen benötigt. In dieser Zeit geben die Vliese auch Luft ab, die man "entlüften" muss. Hier kann es also zur vermehrten Entlüftung kommen, was sich dann aber legt.

    Weiteres folgt...
    Geändert von Ingrimmsch (05.12.2009 um 14:12 Uhr) Grund: Aufteilung zur besseren Übersicht
    AlexPennt likes this.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  2. #2
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Größe des Wasserbettes

    Wie groß sollte ein Wasserbett sein?
    Das ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die Regel ist aber: Je größer desto besser! Das Wasserbett basiert auf dem Verdrängungsprinzip und daher auch diese Regel.

    Wichtigster Faktor ist aber die Bettlänge, welche oft unterschätzt wird. Beim Softsidebett zählt der Schaumrahmen NICHT zur Liegefläche, aber zum Bettmaß. Daher gilt hier die Regel:

    Softsidelänge = Körperlänge + ca. 25cm (mindestens)

    In der Breite ist auch zu beachten das man ca. 20-25cm für den Schaumrahmen zugeben muss.

    Je mehr Körpergewicht, desto mehr Bettgröße sollte auch immer beherzigt werden.

    Weitere Ausführungen zu dieser Frage findest Du hier:
    FAQ: Wie groß sollte ein Wasserbett sein?

    Eine gute Fachberatung ist hier immer sinnvoll. Gern helfen wir auch im Forum weiter.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  3. #3
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Füllmenge

    Ich baue mein Bett selber auf, wie muss ich es befüllen/wieviel Wasser kommt da rein?
    Die Antwort inkl. Bildern zum Vergleich und zur Erklärung findest Du hier:
    FAQ: Wassermenge/Füllmenge in Bildern
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  4. #4
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Vinyl giftig? Elektrosmog?

    Ist das Vinyl des Wasserbettes giftig?
    Eine immer wiederkehrende Frage und Diskussion. Zusammenfassend kann man sagen, das die führenden Hersteller auf diesen Punkt achten und auch die wesendlichen Punkte offen legen. In der Regel halten die Vinyle die DIN für Kinderspielzeug ein. Es bleibt aber stehts ein Thema das die Gemüter erregt und zuweilen zu hitzigen Disskussionen verleitet.

    Einige Infos, insbesondere zum Hauptthema Weichmacher, hat Mischa an folgender Stelle festgehalten:
    http://www.schlafen-aktuell.de/forum...=newthread&f=9

    Wie ist es mit Elektrosmog?

    Trennt man nachts, also bei der Benutzung des Bettes, die Heizung(en) komplett vom Strom (beide Phasen) dann entsteht auch kein Elektrosmog. Dies kann man über entsprechende Schaltzeituhren realisieren.

    Dann muss man aber auch den Rest an Stromgeräten im Schlafzimmer diese Beachtung schenken. Hier kann ein Fachmann bei helfen den richtigen Weg zu finden, wie z.B. die automatische stromlosschaltung von Räumen.

    Ein Thema das breiter ist, als das man es in kurzen Worten ganz zusammenfassen kann. Im Forum finden sich einige ausführliche Diskussionen dazu. Moderator Mischa ist, nebenbei gesagt, Fachmann in dieser Sache.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  5. #5
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Versicherung

    Brauche ich für das Wasserbett eine spezielle Versicherung?
    Das Wasserbett fällt generell in die HAUSRATVERSICHERUNG. Diese sollte jeder besitzen. Bei vielen, guten Hausratversicherungen ist das Wasserbett schon automatisch mit abgesichert, bei manchen muss man es nur angeben und manche haben es nicht mit abgesichert.

    Sollte es nicht direkt im Vertrag ersichtlich sein, ist der Blick in die AGBs oder aber ein Anruf bei der Versicherung erforderlich und sinnvoll.

    Hausrat & Haftpflicht
    Die Hausrat übernimmt die Schäden am eigenen Hausrat (also innerhalb der eigenen Wohnung). Für evtuelle Schäden am Haus oder beim Nachbarn greift die private Haftpflichtversicherung.

    Heißt das man beides im Fall der Fälle benötigt.

    Als Fachmann hat Mischa die Infos an folgender Stelle niedergeschrieben:
    Tipp: Wasserbett und Hausratversicherung
    Geändert von Ingrimmsch (08.12.2009 um 18:51 Uhr) Grund: Erweiterung um Haftpflicht. Danke an User: Obsidian für den Hinweis
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  6. #6
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Entspannungsschmerz

    Im neuen Wasserbett habe ich leichte Schmerzen (ähnlich dem Muskelkater) in der Lendenwirbelsäule und/oder Becken. Ist das normal?

    Einige Wasserbett-Neueinsteiger haben trotz optimal eingestelltem Wasserbett Schmerzen im LWS Bereich und/oder dem Becken. Diese Schmerzen werden recht häufig mit Muskelkater verglichen. Die Schmerzstärke wird hierbei normalerweise als nicht sehr stark und oft als eher dumpf beschrieben.

    Hierbei handelt es sich in der Regel um sogenannten Entspannungsschmerz. Das Liegen im Wasserbett ist anders und oftmals können Muskeln nun im Schlaf locker lassen, wo sie es sonst noch nie gemacht haben. Durch dieses Lösen von dauerhaft verspannter Muskulatur entsteht dieser Entspannungsschmerz.

    In der Regel lässt dieser nach einigen Tagen nach und ist kein Grund zur Besorgnis oder Änderungen an der Füllmenge.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  7. #7
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Haus und Statik

    Immer wieder die Sorge um das Gewicht des Wasserbettes insbesondere in Verbindung mit der Statik des Hauses und/oder Altbauten

    Vorweg: Diese Sorge in einem den verbindlichen Baunormen entsprechenden Haus unbegründet!

    Allein die Baunormen, die es schon lange gibt erfordern, eine viel höhere Verkehrslast der Decke als ein Wasserbett aufbringen kann. Ich selber wohne in einem Haus anno 1900, Eichenbalken, kein Beton und unter unserem Schlafzimmer geht das Treppenhaus durch und unterm Kopfende nicht mal eine sogenannte tragende Wand. Selbst im Dachgeschoss (ehemaliger Speicher, günstig zum Wohnraum umgebaut) steht ein Wbett sicher.Wer nicht zerstreubare Bedenken hat sollte sich mal überlegen was an der Weihnachtstafel mit 6-8 Leuten, meist ja in der Mitte des Raumes (das Bett meist am Rande) an Last auftritt und wenn drei Leute in der Küche mal auf einem Fleck stehen... es gibt auch keinerlei Berichte wo Wasserbetten durch Decken gebrochen sind.Für alle die sich in Ruhe einlesen wollen können in der Forensuche "Statik" oder "Altbau" eingeben und haben stundenlang zu lesen.

    Eins, zwei gezielte Links:

    Grundlagen zur Statik, auch für den Laien erklärt:Grundlagen Statik

    Kürzlich (heiß) geführte und später bereinigte Diskussion:Total verwirrt was die Statik angeht

    Altbaubild
    Wer Angst im Altbau hat, der schaut sich unten anhängendes Bild an. Freigelegte Balkendecke eines Altbaus anno 1914. Balken, Wände usw. ist alles noch original von 1914. Die Stroh-Lehmdecke und die Lattung (beides ebenfalls von 1914) ist entfernt worden.

    Auf der Balkenlage liegt dann Ausgleichsmasse und zweilagig Parkett (altes und neues Dielenparkett) und da drauf steht dann mein aktuelles Wasserbett (200x220x23, Nullzarge, Freeflow) mit knapp unter 1 Tonne bei Doppelbelegung. In Längsrichtung zur Balkenlage.

    Das Schlafzimmer oben drüber ist vom Raum her sogar kleiner als der hier gezeigte Raum (wirkt auf dem Foto kleiner als er ist) im Mittelgeschoss. Heißt, die Wände des Schlafzimmers stehen auch noch, zusätzlich zum Wasserbett, auf dieser Balkendecke. Und... das hält alles Wer also Angst hat darf sich das Bild genau anschauen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken [FAQ] Oft gestellte Fragen-balkendecke1914.jpg  
    Geändert von Ingrimmsch (21.10.2012 um 15:18 Uhr)
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  8. #8
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Kann der Vermieter das Wasserbett verbieten?

    Immer wieder kommt die Frage ob ein Vermieter die Aufstellung eines Wasserbettes untersagen kann, bzw. dessen Abbau verlangen kann.

    Kurz: Nein, kann er nicht.
    Daher ist das Fragen vorher um Zustimmung auch überflüssig was manche unnötige Diskussion erspart.

    Die Gründe:
    - Wenn das Haus den verbindlichen Baunormen entspricht (auch Altbauten tun das in aller Regel), siehe auch den vorangegangenen Beitrag, dann gibts es keinerlei Begründung wieso ein Wasserbett nicht aufgestellt werden dürfte.

    - Es gibt ein Urteil des Amtsgerichtes Herne zu diesem Thema:
    Amtsgericht Herne vom 23.12.1992 unter der Nr. 20 C 83/92

    Hier ging es um einen Altbau, ein schon 6 Jahre stehendes Wasserbett von nicht geringer Größe plus 2 Vollschlanke Personen als Nutzer (insgesamt satte 1130KP=Kg) in einem Altbauzimmer mit einer Verkehrslast von 230KP/qm (Angabe des Klägers/Vermieter). Das Gewicht des Wbettes ist hierbei als hoch einzustufen und die Verkehrslast des Raumes Klägerbedingt eher als zu niedrig angesetzt.

    Und trotzdem wurde die Klage gegen die Aufstellung des Wasserbettes als ungerechtfertigt zurückgewiesen.

    Die ganze Zusammenfassung hat der Wasserbettenhersteller TASSO auf seiner Webseite veröffentlicht. Nachzulesen unter "www.http://www.tasso.com/wasserbetten/das-gewicht"

    -
    Wer fragt seinen Vermieter ob er seine Waschmaschine im Bad wo aufstellen darf, ob ein Bücherregal genehmigt wird oder wie groß der Schlafzimmerschrank denn sein darf ob seines Gesamtgewichtes? Beim Wasserbett sucht aber mancher interessanterweise die Kommunikation mit dem Vermieter. Das allein entbehrt schon der eigentlichen Logik.
    Anmerkung: Man sollte aber entsprechende "Risikoversicherungen" abschließen, siehe -> Wbett & Versicherung dann ist man stehts auf der sicheren Seite.
    Die Erfahrung zeigt das viele Vermieter sich mit Wasserbetten nicht auskennen und entsprechend Probleme machen wenn sie gefragt werden. Auch wenn ihre Sorge absolut unbegründet und unberechtigt ist. Ein Haus das die mindest Normen nicht einhält und damit bei einem Wasserbett Probleme machen kann, sollte man nicht vermieten oder eben mieten.
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  9. #9
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Das Kissen

    Nacken-, Kopf und sogar Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich sind oftmals folgen vom falschen Kissen

    Hierzu gibts ein Thema hier in diesem Bereich und auch vieles im Forum über die Forensuche zu zu finden.

    Vorweg: 80x80 Kissen sind nah an der Straftat. Sie haben im Wasserbett nichts zu suchen.

    Zum Thema Kissen: FAQ: Welches Kissen für das Wasserbett?
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

  10. #10
    Avatar von Ingrimmsch
    Ingrimmsch ist offline Harmony'st
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Ostwestfalen (NRW)
    Beiträge
    10.142

    Standard Temperatureinstellung (und Schwitzprobleme)

    Gibt es etwas zu beachten bei der Einstellung der Temperatur des Wasserbettes?

    In Sachen Temperatureinstellung gibts ein paar Dinge zu beachten. Hier mal grob die wichtigsten Dinge nebst ihrer Begründung.

    1) Mindesttemperatur (28°C)
    Je nach Bett und Heizungssystem variiert die Mindesttemperatur ein klein wenig. Generell gesagt liegt die Mindesttemperatur bei 28°.

    Wieso diese Temperatur?

    In Bezug auf das Wasserbett:
    Das Vinyl des Wasserbettes wird weicher und geschmeidiger bei Wärme und bei Kälte härter und knickempfindlicher. Mit dauerhaft zu kaltem Wasser leidet die Lebensdauer des Wasserbettes.

    Ferner stellen sich bei zu kaltem Wasser in der Regel Stockflecken an der Auflage und den Kernen ein. Ferner kann sich unter Umständen ein Problem bis hin zur Schimmelbildung entwickeln, da es zu Schwitzwasserbildung kommen kann.

    Ab 28° aufwärts und bei ausreichender Lüftzeit des Bettes am Morgen (ca. 30-40min) sowie gescheiter, regelmäßiger Pflege der Kerne ist das aber definitiv KEIN Thema. Nicht das das falsch verstanden wird.

    Welche Temperatur einstellen wenn ich im Urlaub bin?
    Heizung im Urlaub ganz abschalten?

    Ganz klare Antwort: Die Heizung bleibt AN! Das eben erklärte (Schwitzwasser usw) gilt besonders dann wenn das Bett, wie im Urlaub bei Abwesenheit, nicht gelüftet wird und dann auch noch abgestellt würde.

    Oftmals liegt der Stromspargedanke im Grundidee vor. Das klappt aber nicht mit abschalten. Zwar verbraucht die Heizung dann während der Abwesenheit keinen Strom, aber wenn sie wieder eingestellt wird, dann muss das Bett komplett in einem Stück hochheizen, was dann genauso viel kostet als wenn die Heizung durchgelaufen wäre. Sparen tut man nix oder wenn dann nur minimal, hat aber das Problem, das das Aufheizen eine ganze Weile dauert und man die erste Nacht ggf. auf dem Sofa zubringt da das Wasser noch zu kalt ist (siehe nächsten Absatz).

    Bei längerer Abwesenheit (ab 2 Wochen) stelle ich unser Bett auf 28° runter. Das spart Stromkosten in begrenztem Maße und man kann das Bett definitiv auch nutzen wenn man heim kommt. Probleme mit Schwitzwasser sind nicht zu erwarten.


    In Bezug auf den Menschen:
    Zum einen weil die Hautoberflächentemperatur beim Menschen in der Ruhe bei gefühlten ca. 27-28° beträgt. Die Haut ist das größte Organ des Menschens und hat u.a. maßgeblichen Einfluss auf die Regulierung der Körperkerntemperatur (36-37°) welche in der Nacht im Schlaf den niedrigsten Punkt des Tages erreicht. Stellt man das Wasser zu kalt ein, kann das zu folgenden Problemen führen:
    - Schwitzen ohne Wärmegefühl
    - klamme Bettwäsche in der Nacht
    - frösteln/frieren
    - Probleme mit Blase/Nieren oder der Muskulatur
    - Diffuse Rückenschmerzen durch z.B. Muskelverspannungen

    2) Was ist wenn mir 28° zu warm sind?
    Siehe vorrangegangene Ausführung. Wenn das Wasser zu frisch eingestellt ist, dann schwitzen die meisten Menschen oder wachen in klammer Bettwäsche auf und schließen daraus das das Bett zu warm eingestellt ist.

    Wenn kein Wärmegefühl ("mir ist warm") beim nächtlichen auffwachen vorliegt sollte immer dieser Punkt abgeklärt werden.

    Bitte beachten: Die an der Heizung eingestellte Temperatur kann von der realen Wassertemperatur abweichen. Manchmal liegt die Wassertemp. bis zu 1,5° unter der eingestellten Temperatur. In manchen Fällen ist das Wasser aber auch schon mal wärmer als eingestellt. Also ggf. die Wassertemperatur mal nachmessen.

    Sollten 28° wirklich zu hoch sein, was selten der Fall ist, dann wird das Wärmeempfinden über die Bettdecke reguliert. Hier also eine leichtere wählen. Generell sollte die Bettdecke atmunksaktiv und feuchtigkeitstransportierend sein.

    In manchen Fällen hilft es die Bettheizung NACHTS abzuschalten. Also nur während der Schlafzeit. Man sinkt im Kern ein und kommt der Heizung recht nahe. Manche Menschen empfinden dann diese stärke Wärme von unten und im Verhältnis dazu Kühle von oben als unangenehm. Das Bett kühl in der Zeit des Abschaltens (ca. 8 Stunden) nicht merkbar aus.

    Ergänzung: Letzteres, also das nächtliche Abschalten, betrifft nur Betten mit einer Heizmatte. Wo also das Heizelement auf verhältnismäßig großer Fläche direkt unter dem Schlafenden liegt. Bei Keramikheizungen liegt das kleine Heizelement unter dem Fußende und strahlt somit den Körper nicht direkt an.

    Und noch etwas von der täglichen Servicefront im Forum von unserem Olli

    Zitat Zitat von Olli Beitrag anzeigen
    Schwitzen kann mehrere Ursachen haben.

    Ob die Sommerdecke wirklich optimal ist, sei mal dahingestellt.

    - Falsche Decke
    - Falscher Pyjama
    - Zu hohe Temperatur
    - Zu niedrige Temperatur
    - Billige Auflage, die die Feuchtigkeit nicht abtransportieren kann
    - Wechseljahre

    Nur mal so als Beispiele.
    Geändert von Ingrimmsch (16.11.2012 um 18:48 Uhr) Grund: Ergänzung, Olli
    Liebe Grüße
    Ingrimmsch

    Harmony Dormiflex "Boxspring", 180x210, Doppelboxsockel, Federkern/Federkern/Hybrid, Nickiauflage
    Heutiges Gästebett: Harmony WBett -Dekorsystem-, 200x220 Dekor/Luxus,Dual,Freeflow,Sigma K, Nickiauflage

    Lesetip >> -- Oft gestellte Fragen ---
    --Keine Fragen per PN, dazu ist das Forum da!--

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen .... ???
    Von Luziie im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 21:08
  2. Fragen über Fragen...
    Von jokerle87 im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 21:03
  3. Wasserbett... Fragen über Fragen...
    Von Jan76 im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 22:57
  4. fragen über fragen
    Von angel im Forum Fragen zu Herstellern/Marken/Händlern
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 22:42
  5. Fragen über Fragen
    Von rabbit im Forum Fragen zu Technik/Zubehör/Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 09:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.1