Das Lattenrost dient der Unterfederung der Matratze; es gibt heute zahlreiche unterschiedliche Varianten neben der klassischen Version mit starren oder verstellbaren Latten aus Holz; viele Lattenroste bzw. Bett-Unterfederungen lassen sich individuell anpassen, andere passen sich automatisch dem Nutzer an. Ein Lattenrost kann freistehend oder in der Bettrahmen eingelegt sein.

unsere Beiträge über "Lattenrost"

Das Lattenrost hat ausgedient
Neue Bettunterfederungen

Laut einer Studie, die der Erfinder des Lattenrostes Lattoflex vor zwei Jahren veröffentlichte, schlafen bis heute rund neunzig Prozent der Menschen auf einem simplen Holz-Lattenrost – und klagen zugleich über schlechten Schlaf. Doch welche Alternativen gibt es? Schlafen Aktuell hat sich umgeschaut.

Artikel lesen

Das Lattenrost
Keine Angst vor Boxspring

Wie bereits an anderer Stelle ausgeführt, ist es vor allem die nicht enden wollende Schwemme an unterschiedlichsten Boxspring-Modellen, die auf der IMM Cologne 2011 stutzig macht. Im Lager der Lattenrost-Hersteller sorgt der Run auf die Continentalbetten allerdings für wenig bis gar keine Verunsicherung. Im Gegenteil – die Vielfalt ist gegenüber den Vorjahren sogar noch gewachsen.

Artikel lesen

© Lattoflex: Sprungrahmen mit Punktfederung

Lattoflex
Punktfederung statt Lattenrost

Matratze und Punktfederung von LattoflexWährend in den USA das Boxspringbett (siehe auch: Vi-Spring – Die Federn der Reichen) bereits seit 1901 eine weit verbreitete Schlafunterlage ist, wurde das hierzulande gebräuchlichere Lattenrost erst 1956, über ein halbes Jahrhundert später, von dem deutschen Hersteller Lattoflex erfunden. Das Punktfederungssystem ist die konsequente ...

Artikel lesen